Grundschule Binz

Grundschule „Ostseebad Binz“

 

12.05.2021

Sehr geehrte Eltern unserer Grundschule,

am Montag, dem 17. Mai 2021, erfolgt der Neustart unserer Schulen in Mecklenburg-Vorpommern.

Weil es für eine Entwarnung noch zu früh ist, sind natürlich weiterhin Schutzmaßnahmen notwendig. Die Testpflicht für alle Schülerinnen, Schüler und an Schule Beschäftigten ist dafür ein wichtiger Baustein.

Wie bereits am 26. April 2021 informiert, verweise ich nochmals auf wichtige Schwerpunkte der gültigen Corona-Test-Strategie:

Und natürlich gelten weiterhin die Hygienevorschriften, die Ihnen und den Kindern mittlerweile gut bekannt sind. Vor diesem Hintergrund wird es möglich sein, den Kindern und Jugendlichen endlich wieder Schule in Präsenz zu ermöglichen

Es gibt ab dem 17. Mai 2021 insgesamt drei Inzidenzstufen, die für den Schulbetrieb entscheidend sind und die sich an den durch das geänderte Bundesinfektionsschutzgesetz (§ 28 b Absatz 3 IfSG) vorgegebenen Werten orientieren:

  • Inzidenz von 100 oder weniger,
  • Inzidenz über 100 bis 165,
  • Inzidenz über 165

Zu den Regelungen für den Schulbetrieb in den genannten Inzidenzstufen wird sogleich weiter ausgeführt. Die bundesweit normierte Testpflicht sowie die Mund-Nase-Bedeckungspflicht gelten weiterhin in allen Inzidenzstufen. Wichtig ist in diesem Zusammenhang, dass bitte zum Unterrichtsbeginn ab Montag, dem 17.05.2021, ein Selbsttest durchgeführt wird und somit ein aktuelles Testergebnis vorliegt. Auch diejenigen, die den Selbsttest zu Hause durchführen, sind angehalten, diesen möglichst max. 24 Stunden vor Beginn des ersten Tages in Präsenz durchzuführen.

In den Jahrgangsstufen 1 bis 6 und den Abschlussjahrgängen gemäß § 1 Absatz 4 findet ein täglicher Präsenzunterricht in Form eines Regelbetriebes unter Pandemiebedingungen statt.

Bleiben Sie gesund!

R. Zielke
Schulleiter

10.05.2021

Sehr geehrte Eltern unserer Grundschule,

hiermit informiere ich Sie über das Schreiben des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft und Kultur Mecklenburg-Vorpommern vom 05.05.2021 bzgl. von Lern- und Förderangeboten bei außerschulischen Anbietern bis zum Ende der Sommerferien 2021 (Informationsschreiben der Ministerin an Eltern und Schülerinnen und Schüler).

Anspruchsberechtigt sind alle Schüler, die in diesem Schuljahr eine allgemeinbildende Schule besuchen.

Der ausgefüllte Berechtigungsschein ist zur Bestätigung des Schulbesuchs (Schulstempel und Unterschrift des Schulleiters) im Sekretariat unserer Grundschule vorzulegen.

Bleiben Sie gesund!

R. Zielke
Schulleiter

 

26.04.2021

Sehr geehrte Eltern unserer Grundschule,

in wenigen Wochen endet dieses Schuljahr.

  1. Corona-Teststrategie Elternschreiben
    1.1.Hinweise zur Teststrategie an den öffentlichen allgemein bildenden Schulen: Einführung einer Testpflicht durch das Bundesinfektionsschutzgesetz spätestens ab dem 28.04.2021 vom 23.04.2021 (162.HS_Testpflicht_Eltern 23042021)
    1.2. Notwendige Einverständniserklärung zur Durchführung eines Antigen-Schnelltests („Selbsttest“) in der Schule ab dem 28.04.2021 (A2 zum 162. HS_Einverständniserklärung_29042021)
    1.3. Notwendiges Formular zur Selbsterklärung der Bestätigung eines negativen Testergebnisses ab dem 28.04.2021 (Formular Häuslichkeit 05052021)
  1. Versetzungen/freiwilliges ZurücktretenDie Versetzung erfolgt auf der Grundlage der bestehenden Versetzungsordnung. Eine Schülerin oder ein Schüler ist gemäß § 64 Absatz 1 des Schulgesetzes zu versetzen, wenn die Leistungen in allen Fächern mindestens mit ausreichend bewertet worden sind oder wenn von ihr oder ihm eine erfolgreiche Mitarbeit in der nächsthöheren Jahrgangsstufe erwartet werden kann. In die Versetzungsentscheidung sind neben den gezeigten Leistungen auch insbesondere die pandemiebedingten außergewöhnlichen Unterrichtsbedingungen und sonstige in der Schule bekannte soziale Folgen für die Schülerin oder den Schüler einzubeziehen. Erscheint die Versetzung einer Schülerin oder eines Schülers gefährdet, muss mit den Erziehungsberechtigten bis zum 20. Mai 2021 ein ausführliches Beratungsgespräch geführt werden.Auf  schriftlichen Antrag der Erziehungsberechtigten kann eine Schülerin oder ein Schüler gemäß § 64 Absatz 3 des Schulgesetzes mit Zustimmung der Klassenkonferenz freiwillig zurücktreten. Der Antrag der Erziehungsberechtigten ist bis spätestens 20. Mai 2021 bei der Schule zu stellen.
    Die Zustimmung zum freiwilligen Zurücktreten erfolgt unter der Maßgabe, dass die Wiederholung für die erfolgreiche Lernentwicklung der Schülerin oder des Schülers erforderlich ist. Dementsprechend erfolgt eine Beratung der Erziehungsberechtigten. Die durch Zurücktreten wiederholten Schuljahre werden nicht auf die Verweildauer angerechnet. Dabei ist unter Berücksichtigung der pandemiebedingten Lernsituation auch eine zweimalige Wiederholung in derselben Jahrgangsstufe oder in zwei aufeinander folgenden Jahrgangsstufen eines Bildungsganges möglich.Die Entscheidungen über die weitere Gestaltung des Bildungsweges der Schülerin oder des Schülers sollen angesichts der besonderen Lernumstände pädagogisch sinnvoll und in enger Abstimmung mit den Erziehungsberechtigten erfolgen.
  2. Einschulungen 2021
    Die Schulaufnahme der Mädchen und Jungen der zukünftigen Jahrgangsstufe 1 wird gegenwärtig vorbereitet. Unterlagen werden gesichtet, die schulärztlichen Untersuchungen im Gesundheitsamt und Schuleingangstests bei einzelnen Kindern durchgeführt.
    Weitere Informationen bezüglich der Einschulung im Sommer 2021 erhalten Sie im Monat Mai 2021.

Bleiben Sie gesund!

R. Zielke
Schulleiter

Binz, 16.04.2021

Sehr geehrte Eltern unserer Grundschule,

ab Montag, dem 19. April 2021 gelten landesweit Regelungen der Schul-Corona-Verordnung:

  • Der Besuch von Schulen ist für Schülerinnen und Schüler grundsätzlich untersagt.
  • Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 1 bis 6 können die Notfallbetreuung der Schule besuchen. Die Schülerinnen und Schüler sind hierfür anzumelden. Dafür sind nachfogende Formulare zu nutzen. Der Kreis der anspruchsberechtigten Personen ist unverändert. Die Eigenerklärung  (Selbsterklärung_Notfallbetreuung_150-1) sowie die Arbeitegeberbescheinigung (Beschäftigte: Unabkömmlichkeitsbescheinigung+Beschäftigte_150-1 – Selbstständige: Unabkömmlichkeitsbescheinigung+Selbstständige_150-1) sind am Montag, dem 19. April 2021 abzugeben, spätestens aber am 20.04.2021 nachzureichen.
  • Die Notfallbetreuung für die Jahrgangsstufen 1 bis 4 findet in der Zeit von 7:30 Uhr bis 12:30 Uhr statt
  • In der Notfallbetreuung sind die Schülerinnen und Schüler in voneinander getrennten Gruppen mit möglichst konstanter Gruppenzusammensetzung und mit möglichst konstanten Bezugspersonen zu betreuen.
  • Für die Kinder, die die Notfallbetreuung besuchen, besteht weiterhin die reguläre Schülerbeförderung.
  • Bitte denken Sie an die selbstständige An- und Abmeldung des Mittagessens beim Speiseservice Rügen.
  • Die kostenlosen, freiwilligen Selbsttests an allen Schulen und in allen Klassenstufen werden weiterhin zweimal wöchentlich in der Schule angeboten und durchgeführt.
  • Hinweis: Schülerinnen und Schüler sowie das Lehrpersonal an allgemeinbildenden und beruflichen Schulen sind nach Inkrafttreten des novellierten Bundesinfektionsschutzgesetzes bei Teilnahme am Präsenzunterricht zweimal in der Woche mittels eines anerkannten Tests auf eine Infektion mit dem Corona-Virus SARS-CoV-2 verpflichtend zu testen.20. Geburtstag der Grundschule Ostseebad Binz
  • Im Sommer 2020 bestand unsere Grundschule im Ostseebad Binz 20 Jahre. Die Feierlichkeiten anlässlich unseres Jubiläums finden aufgrund des aktuellen Corona-Geschehens auch im Sommer 2021 nicht statt.

Bleiben Sie gesund!

R. Zielke
Schulleiter

 

Binz, 26.03.2021

Sehr geehrte Eltern unserer Grundschule,

aufgrund der Verzögerung bei der Belieferung mit Selbsttests auf das SARS-CoV-2-Virus für Schülerinnen und Schüler unserer Grundschule werden diese Tests nach den Osterferien ab dem 08.04.2021 (bei Vorliegen Ihrer Einverständniserklärung) durchgeführt.

Vor den Osterferien wird Ihnen das Formular zur Gesundheitsbestätigung für den Regelbetreib unter Pandemiebedingungen in den Schulen des Landes Mecklenburg ab dem 8. April 2021 ausgehändigt, verbunden mit der Forderung, dies am ersten Tag des Schulbesuchs nach den Osterferien/ab 8. April 2021 ausgefüllt und unterschrieben in der Schule vorzulegen.

Die Vorlage des ausgefüllten und unterschriebenen Formulars (Formular_Gesundheitsbestätigung_8.4.2021)

  • Name der Schule
  • Anschrift der Schule
  • Vorname, Name der Schülerin/des Schülers
  • Geburtsdatum der Schülerin/des Schülers
  • Teil A: Reiserückkehrende/Datum und Unterschrift
  • Teil B: Gesundheitsbestätigung/Datum und Unterschrift

muss am ersten Tag des Schulbesuchs nach den Osterferien, also ab 8. April 2021 vor Schulbeginn/vor Unterrichtsbeginn erfolgen.

Für Schülerinnen und Schüler, für die die Erziehungsberechtigten der Pflicht zur Abgabe des ausgefüllten und unterschriebenen Formulars nicht nachgekommen sind, gilt ab dem 8. April 2021 ein Betretungsverbot von Schulgebäuden und jedweder schulischen Anlagen. Dieses Verbot gilt bis zur Vorlage des ausgefüllten und unterschriebenen Formulars. Die Erziehungsberechtigten der betreffenden Schülerinnen und Schüler werden umgehend kontaktiert, um ihre Kinder abzuholen.

Zur Kenntnisnahme und zum Verbleib wird Ihnen mit dem o. g. Formular das Informationsblatt zum Datenschutz gemäß Art. 13 DSGVO übergeben.

Für Anfragen wenden Sie sich bitte an die Lehrerinnen und Lehrer unserer Grundschule.

Unseren Schülerinnen und Schülern wünsche ich tolle Osterferien 2021, den Lehrkräften und Mitarbeitern und allen Eltern wünsche ich ein schönes und erholsames Osterfest 2021.

Bleiben Sie gesund!

R. Zielke
Schulleiter

 

 

Binz, 17.03.2021

Sehr geehrte Eltern unserer Grundschule,

ab dem 22.03.2021 werden die kostenlosen, freiwilligen Selbsttest an allen Schulen und in allen Klassenstufen, die mindestens an einem Tag in der Woche in der Schule sind, zunächst einmal wöchentlich in der Schule angeboten und durchgeführt. Die Lehrkräfte erklären den Schülerinnen und Schülern die Anwendung des Selbsttest anhand der Gebrauchsanleitung und beaufsichtigen die Testdurchführung. Es soll im Klassen- bzw. Kursverbund zu Beginn eines Schultags im Klassenraum getestet werden.

Die Testungen für die Schülerinnen und Schüler sowie für die Lehrkräfte sind freiwillig und kostenlos. Die Tests sind leicht anzuwenden und – anders als die bisher bekannten Selbsttests – auch nicht unangenehm.

Es kommen die sogenannten Selbsttests (Antigen Schnelltest) zum Einsatz, die durch das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) mit Sonderzulassungen zur Eigenanwendung durch Laien zum Nachweis des Virus SARS-CoV-2 zugelassen sind. Wie die Tests im Einzelnen gehandhabt werden, wird auf den Beipackzetteln zu den Testkits gut verständlich erläutert. Weitere Informationen finden Sie dazu auf den Internetseiten des Bildungsministeriums unter https://www.regierung-mv.de/Landesregierung/bm .

Die an die Schulen gelieferten Selbsttests sind sogenannte Laientests, sie können von jeder Privatperson ohne Einsatz von geschultem Personal vorgenommen werden. Da die Testungen während des Unterrichts stattfinden werden, haben die dabei anwesenden Lehrkräfte nur die Aufsichtspflicht über die jeweilige Klasse.

Einverständniserklärung: Mit einem Schreiben erhalten Sie zeitnah ein Formular für die Erziehungsberechtigten, in dem diese ihr Einverständnis erklären, dass ihr Kind an den Selbsttestungen teilnehmen darf. Nur wenn das Einverständnis der Eltern vorliegt, kann ein minderjähriger Schüler oder eine minderjährige Schülerin an dem Selbsttest in der Schule teilnehmen. Dieses Formular ist auch auf den Internetseiten des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft und Kultur abrufbar.

Zum Ablauf der Selbsttests:

Zunächst ist darauf hinzuweisen, dass ein positiver Selbsttest zunächst nur einen Verdacht auf eine mögliche Infektion zeigt. In diesem Fall wird dann wie folgt gehandelt:

  1. Die Schülerin oder der Schüler wird umgehend von der übrigen Lerngruppe isoliert.
  2. Die Erziehungsberechtigten der minderjährigen Schülerin bzw. des minderjährigen Schülers werden informiert.
  3. Es wird sichergestellt, dass die minderjährigen Schülerinnen oder der minderjährige Schüler von den Erziehungsberechtigten (oder einer/einem Beauftragten) von der Schule abgeholt wird.
  4. Das zuständige Staatliche Schulamt wird informiert.
  5. Die übrige Lerngruppe kann in der Schule im Unterricht verbleiben.
  6. Bei dem positiv selbstgetesteten Schüler bzw. Schülerin lassen die Erziehungsberechtigten unverzüglich einen PCR-Test beim Hausarzt durchführen. Erst damit kann abschließend festgestellt werden, ob tatsächlich eine Infektion mit SARS-CoV-2 vorliegt.
  7. Die Schülerin oder der Schüler bleibt in häuslicher Quarantäne, bis das Ergebnis des PCR-Tests vorliegt.
  8. Fällt dieser PCR-Test negativ aus, kann das Kind wieder die Schule besuchen.
  9. Fällt dieser PCR-Test positiv aus, entscheidet das zuständige Gesundheitsamt vor Ort über das Kontaktmanagement und das weitere Vorgehen in der Schule.

Sollten Sie Fragen zu den Selbsttests haben, können Sie sich gerne an die Hotline im Bildungsministerium unter der Telefonnummer 0385/588-7174 wenden.

Unser Ziel ist es, mit den jetzt vom Land zunächst mehr als 2 Millionen bestellten Selbsttests, die schrittweise Öffnung der Schulen für mehr Präsenzunterricht durch mehr Schutz zu begleiten, die Ausbreitung des Corona-Virus und seiner Mutationen einzugrenzen und erneute flächendeckende Schulschließungen zu verhindern.

Bleiben Sie gesund!

R. Zielke
Schulleiter

 

23.02.2021

Sehr geehrte Eltern unserer Grundschule,

ab dem 24.02.2021 findet der Regelunterricht mit Einschränkungen statt.

  1. Beschulung von Schülerinnen und Schülern an Grundschule
    Inzidenz unter 50
    In der Grundschule findet täglicher Präsenzunterricht im Regelbetrieb unter Pandemiebedingungen statt. Ab dem 24. Februar 2021 gilt Präsenzpflicht. Schülerinnen und Schüler, die nicht am Präsenzunterricht teilnehmen, müssen vom Unterricht abgemeldet werden.
    Der Unterricht beginnt und endet zu den bekannten Zeiten.
    Der gültige Stunden- und Pausenplan wird umgesetzt.
    Jede Person, die sich in Schulgebäuden oder in und auf allen schulischen Anlagen aufhält, hat eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen
    Schülerinnen und Schüler, die die Jahrgangsstufe 1 bis 4 besuchen, sofern sie sich im Freien aufhalten, sind von der Mund-Nasen-Bedeckungspflicht ausgenommen.
    Zusätzlich zu unserem bestehenden Hygiene-Konzept werden sich Schülerinnen und Schüler nach jeder Unterrichtsstunde in Freien aufhalten.
    Der Sportunterricht wird bis auf Widerruf im Freien stattfinden. Es wird besondere Angebote für Schülerinnen und Schüler geben. Das Sportzeug wird zunächst nicht benötigt.
  2. Nach den Winterferien – ab Montag 22.02.2021
    Vor den Winterferien wurde Ihnen das Formular zur Gesundheitsbestätigung für den Regelbetreib unter Pandemiebedingungen in den Schulen des Landes Mecklenburg ab dem 17. Februar 2021 (Formular zur Gesundheitsbestätigung) ausgehändigt, verbunden mit der Forderung, dies am ersten Tag des Schulbesuchs nach den Winterferien/ab 22. Februar 2021 ausgefüllt und unterschrieben in der Schule vorzulegen. Die Vorlage des ausgefüllten und unterschriebenen Formulars
      • Name der SchuleAnschrift der Schule
      • Vorname, Name der Schülerin/des Schülers
      • Geburtsdatum der Schülerin/des Schülers
      • Teil A: Reiserückkehrende/Datum und Unterschrift
      • Teil B: Gesundheitsbestätigung/Datum und Unterschrift

muss am ersten Tag des Schulbesuchs nach den Winterferien, also ab 22. Februar 2021 vor Schulbeginn/vor Unterrichtsbeginn erfolgen.

Für Schülerinnen und Schüler, für die die Erziehungsberechtigten der Pflicht zur Abgabe des ausgefüllten und unterschriebenen Formulars nicht nachgekommen sind, gilt ab dem 22. Februar 2021 ein Betretungsverbot von Schulgebäuden und jedweder schulischen Anlagen. Dieses Verbot gilt bis zur Vorlage des ausgefüllten und unterschriebenen Formulars. Die Erziehungsberechtigten der betreffenden Schülerinnen und Schüler werden umgehend kontaktiert, um ihre Kinder abzuholen.

Zur Kenntnisnahme und zum Verbleib wird Ihnen mit dem o. g. Formular das Informationsblatt zum Datenschutz gemäß Art. 13 DSGVO übergeben.

  1. Zeugnisse zum Ende des 1. Schulhalbjahres 2020/2021
    Bitte beachten Sie, dass die Rückgabe der unterschriebenen Zeugnisse ab dem 22.02.2021 zu erfolgen hat.

Für Anfragen wenden Sie sich bitte an die Lehrinnen und Lehrer unserer Grundschule!

R. Zielke
Schulleiter

 

Binz, 29.01.2021

Sehr geehrte Eltern unserer Grundschule,

für die öffentlichen allgemein bildenden Schulen in M-V bleibt die Aufhebung der Präsenzpflicht weiterhin bestehen.

  1. Aushändigung der Zeugnisse zum Ende des 1. Schulhalbjahres 2020/2021
    Selbstverständlich gilt, dass direkte und zusätzliche Kontakte zur Übergabe der Zeugnisse auf ein Mindestmaß zu beschränken sind. Die Schülerinnen und Schüler unserer Grundschule erhalten ihre Halbjahreszeugnisse 2020/2021 pünktlich zum 05.02.2021 ausgehändigt bzw. die Kopie des Halbjahreszeugnisses per Post zugestellt. Bitte beachten Sie, dass die Rückgabe der unterschriebenen Zeugnisse ab dem 22.02.2021 zu erfolgen hat.
  2. Nach den Winterferien – ab Montag 22.02.2021
    Vor den Winterferien wird Ihnen das Formular zur Gesundheitsbestätigung für den Regelbetreib unter Pandemiebedingungen in den Schulen des Landes Mecklenburg ab dem 15. September 2020 ausgehändigt, verbunden mit der Forderung, dies am ersten Tag des Schulbesuchs nach den Winterferien/ab 22. Februar 2021 ausgefüllt und unterschrieben in der Schule vorzulegen.Die Vorlage des ausgefüllten und unterschriebenen Formulars (Anlage nicht mehr gültig)

    • Name der Schule
    • Anschrift der Schule
    • Vorname, Name der Schülerin/des Schülers
    • Geburtsdatum der Schülerin/des Schülers

     

    • Teil A: Reiserückkehrende/Datum und Unterschrift
    • Teil B: Gesundheitsbestätigung/Datum und Unterschrift

    muss am ersten Tag des Schulbesuchs nach den Winterferien, also ab 22. Februar 2021 vor Schulbeginn/vor Unterrichtsbeginn erfolgen.

    Für Schülerinnen und Schüler, für die die Erziehungsberechtigten der Pflicht zur Abgabe des ausgefüllten und unterschriebenen Formulars nicht nachgekommen sind, gilt ab dem 22. Februar 2021 ein Betretungsverbot von Schulgebäuden und jedweder schulischen Anlagen. Dieses Verbot gilt bis zur Vorlage des ausgefüllten und unterschriebenen Formulars. Die Erziehungsberechtigten der betreffenden Schülerinnen und Schüler werden umgehend kontaktiert, um ihre Kinder abzuholen.

    Zur Kenntnisnahme und zum Verbleib wird Ihnen mit dem o. g. Formular das Informationsblatt zum Datenschutz gemäß Art. 13 DSGVO übergeben.

    Für Anfragen wenden Sie sich bitte an die Lehrerinnen und Lehrer unserer Grundschule.

    Bleiben Sie gesund!

    R. Zielke
    Schulleiter

Binz, 25.01.2021

Sehr geehrte Eltern unserer Grundschule,

für die öffentlichen allgemein bildenden Schulen in M-V bleibt die Aufhebung der Präsenzpflicht weiterhin bestehen.

  1. Die Erziehungsberechtigten der Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 1 – 6 aller allgemeinbildenden Schulen sind ab dem 11. Januar 2021 verpflichtet, bei Inanspruchnahme der Begleitung des Kindes in der Schule, eine „Selbsterklärung zur Teilnahme an der Begleitung in der Schule im Rahmen des Aussetzens der Präsenzpflicht ab dem 11. Januar 2021“ (das Formular finden Sie hier Anlage_2_Selbsterklärung ) UND das Formular zur Gesundheitsbestätigung für den Regelbetrieb unter Pandemiebedingungen in den Schulen des Landes Mecklenburg-Vorpommern ab dem 11. Januar 2021“ (das Formular finden sie hier Anlage_1_Formular_zur_Gesundheitsbestätigung) abzugeben.
    Während der Zeit der Teilnahme an der Begleitung im Rahmen des Aussetzens der Präsenzpflicht/Betreuung in der Zeit von 7:30 Uhr bis 12:30 Uhr gilt die Verpflichtung zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung für alle Personen, auch für Schülerinnen und Schüler aller Jahrgangsstufen aller Jahrgangsstufen auf der Grundlage der Sechsten Verordnung zur Änderung der Schul-Corona-Verordnung vom 22. Januar 2021. „Jede Person, die sich in Schulgebäuden oder in und auf allen schulischen Anlagen aufhält, hat eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen. Bei Personal des Landes Mecklenburg-Vorpommern handelt es sich hierbei um eine Dienstpflicht. Für Schülerinnen und Schüler gilt die dringende Empfehlung zum Tragen einer medizinischen Gesichtsmaske (z. B. OP-Masken gemäß EN 14683). Für alle Lehrkräfte und alle in der Schule Beschäftigten gilt die dringende Empfehlung zum Tagen einer Atemschutzmaske (gemäß Anlage der Coronavirus-Schutzmasken-Verordnung – SchutzmV in der jeweils aktuellen Fassung, zum Beispiel FFP2-Masken).“
    Bitte denken Sie auch in dieser Zeit an die selbstständige An- und Abmeldung des Mittagessens beim Speiseservice.
  2. Auf der Grundlage des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft und Kultur „Anwesenheitsregelung während der Ferien für Lehrkräfte und Schulleitungen an allgemeinbildenden und beruflichen Schulen“ vom 15. April 2012 teile ich Ihnen die Schließung der Schule in den Winterferien vom 15.02. bis 19.02.2021 mit.
  3. Hiermit erhalten Sie weitere Informationen zum Anmeldeverfahren – Besuch der Jahrgangsstufe 5 ab dem Schuljahr 2021/2022.
    1. Hier finden Sie das Formblatt: Anmeldung zum Besuch der Jahrgangsstufe 5 ab dem Schuljahr 2021/2022. Anmeldeformular
    2. Bitte geben Sie unter 2.* einen Zweitwunsch für den Fall der Überschreitung der Aufnahmekapazität bzw. der Unterschreitung der Schülermindestzahl der unter 2.1 gewünschten Schule an!
    3. Die Anmeldungen der Schülerinnen und Schüler sind bis Freitag, dem 26.02.2021 von 8 Uhr bis 12 Uhr im Sekretariat unserer Grundschule möglich.
    4. Die vollständig ausgefüllten Anmeldeformulare können auch schon vor dem o. g. Termin im Sekretariat abgegeben werden.
  4. Für die Kinder, die die Schule besuchen, besteht weiterhin die reguläre Schülerbeförderung.„Neue Landesverordnung: Fahrgäste im ÖPNV müssen medizinische Masken tragen Bund und Länder haben auf ihrem Corona-Gipfel am Dienstag, den 19.01.2021 eine Verlängerung des Lockdowns vorerst bis Mitte Februar 2021 und weitere Verschärfungen beschlossen. Es wurde unter anderem auch beschlossen, dass Fahrgäste in öffentlichen Bussen und Bahnen medizinische Masken tragen müssen, dazu zählen FFP2- sowie OP-Masken. Mund-Nasen-Bedeckungen wie selbst genähte Stoffmasken, Schals oder Tücher sind damit nicht mehr erlaubt.Verkehrsgesellschaft Vorpommern-Rügen mbH (VVR)“

Bleiben Sie gesund!

Mit freundlichen Grüßen

R. Zielke
Schulleiter

Binz, 13.01.2021

Sehr geehrte Eltern unserer Grundschule,

für die öffentlichen allgemein bildenden Schulen in M-V bleibt die Aufhebung der Präsenzpflicht weiterhin bis zum 31. Januar 2021 bestehen.

  1. Während der Zeit der Teilnahme an der Begleitung im Rahmen des Aussetzens der Präsenzpflicht/Betreuung in der Zeit von 7:30 Uhr bis 12:30 Uhr gilt die Verpflichtung zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung für alle Personen, auch für Schülerinnen und Schüler aller Jahrgangsstufen.
  2. Auf der Grundlage des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft und Kultur „Anwesenheitsregelung während der Ferien für Lehrkräfte und Schulleitungen an allgemeinbildenden und beruflichen Schulen“ vom 15. April 2012 teile ich Ihnen die Schließung der Schule in den Winterferien vom 15.02. bis 19.02.2021 mit.
  3. Hiermit erhalten Sie weitere Informationen zum AnmeldeverfahrenBesuch der Jahrgangsstufe 5 ab dem Schuljahr 2021/2022.
    1. Hier finden Sie das Formblatt: Anmeldung zum Besuch der Jahrgangsstufe 5 zum Schuljahr 2021/2022. Anmeldeformular
    2. Bitte geben Sie unter 2.* einen Zweitwunsch für den Fall der Überschreitung der Aufnahmekapazität bzw. der Unterschreitung der Schülermindestzahl der unter 2.1. gewünschten Schule an!
    3. Die Anmeldungen der Schülerinnen und Schüler sind bis Freitag, dem 26.02.2021 von 8:00 Uhr – 12:00 Uhr im Sekretariat unserer Grundschule möglich.
    4. Die vollständig ausgefüllten Anmeldeformulare können auch schon vor dem g. Termin im Sekretariat der Grundschule abgegeben werden.

Bleiben Sie gesund!

Mit freundlichen Grüßen

R. Zielke
Schulleiter

Binz, 07.01.2021

Sehr geehrte Eltern unserer Grundschule,

zunächst wünsche ich Ihnen und Ihren Familien ein gesundes neues Jahr 2021.

Im Rahmen der Wiederaufnahme des Schulbetriebs nach den Weihnachtsferien bleibt zunächst bis zum 31. Januar 2021 die Aufhebung der Präsenzpflicht bestehen.

Die Erziehungsberechtigten der Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 1 bis 6 aller allgemeinbildenden Schulen sind ab dem 11. Januar 2021 verpflichtet, bei Inanspruchnahme der Begleitung des Kindes in der Schule, eine „Selbsterklärung zur Teilnahme an der Begleitung in der Schule im Rahmen des Aussetzens der Präsenzpflicht ab dem 11. Januar 2021“ (das Formular finden Sie hier Anlage_2_Selbsterklärung) UND das „Formular zur Gesundheitsbestätigung für den Regelbetrieb unter Pandemiebedingungen in den Schulen des Landes Mecklenburg-Vorpommern ab dem 11. Januar 2021“ (das Formular finden Sie hier Anlage_1_Formular_zur_Gesundheitsbestätigung) abzugeben.

Für die Kinder, die die Schule besuchen, besteht weiterhin die reguläre Schülerbeförderung.

Während der Zeit der Teilnahme an der Begleitung im Rahmen des Aussetzens der Präsenzpflicht findet die Betreuung in der Zeit von 7:30 Uhr bis 12:30 Uhr statt.

Bitte bedenken Sie auch in dieser Zeit an die selbstständige An- und Abmeldung des Mittagessens beim Speiseservice Rügen.

Hier finden Sie eine Information für die Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 4. Elternbrief Klassen 4  Elternbrief Aufnahmeverfahren aktuell  Formular Anmeldung Test

Bleiben Sie gesund!

Mit freundlichen Grüßen

R. Zielke

Binz, 15.12.2020

Sehr geehrte Eltern unserer Grundschule,

im Folgenden erhalten Sie einen Elternbrief unserer Bildungsministerin Frau Martin zur Kenntnisnahme:

Aufhebung der Präsenzpflicht vom 16. Dezember 2020 bis zum 8. Januar 2021 – Schulen bleiben geöffnet für Klassen 1 bis 6 – Distanzunterricht ab Klasse 7

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

aufgrund der Corona-Pandemie haben wir alle ein Jahr erlebt, das mit vielen Einschränkungen und besonderen Herausforderungen verbunden war. Dank Ihrer und Eurer Unterstützung ist es uns gelungen, seit dem Sommer einen verlässlichen Schulbetrieb aufrecht zu erhalten. Der Schulalltag ist durch die notwendigen Hygieneregeln oft anders und komplizierter geworden. Aber Lehrkräfte und vor allem die Schülerinnen und Schüler haben mit viel Disziplin und Verantwortungsbewusstsein den täglichen Regelbetrieb in der Schule unter Pandemiebedingungen möglich gemacht. Das ist eine große Leistung, und dafür möchte ich mich ganz herzlich bei allen bedanken.

Leider sind die Infektionszahlen in den vergangenen Tagen und Wochen in besorgniserregender Weise gestiegen. Auch wenn Mecklenburg-Vorpommern nach wie vor zu den Ländern mit vergleichsweise niedrigeren Zahlen gehört, ist auch bei uns die Situation besorgniserregend. Gestern haben die Bundeskanzlerin und die Regierungschefinnen und Regierungschefs der Länder deshalb umfassende Regelungen zur Reduzierung der Kontakte in allen gesellschaftlichen Bereichen beschlossen. Zwar sind die Schulen nach wissenschaftlichen Erkenntnissen weiterhin keine Treiber der Infektion, doch muss auch hier die Zeit vom 16. Dezember 2020 bis zum 10. Januar 2021 genutzt werden, um Kontakte deutlich einzuschränken. Ich möchte Sie hiermit über die Maßnahmen für diesen Zeitraum informieren.

Ab dem 16. Dezember 2020 wurde die Anwesenheitspflicht in der Schule aufgehoben. Die Schülerinnen und Schüler ab der 7. Klasse werden im Distanzunterricht zuhause lernen.

Für die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 1 bis 6 bleiben die Schulen grundsätzlich geöffnet. Ich möchte Sie jedoch herzlich bitten, dass Sie – soweit Ihnen dies möglich ist – Ihre Kinder in dieser Zeit zuhause betreuen. Alle Schülerinnen und Schüler werden von den Lehrkräften für die Zeit bis zum 8. Januar 2021 Aufgaben mit nach Hause erhalten, die sie von dort erledigen können.

Sollten Sie keine Möglichkeit haben, Ihre Kinder zu Hause zu betreuen, werden diese Schülerinnen und Schüler bei der Erledigung der Aufgaben von Lehrkräften in der Schule begleitet.

Sowohl zuhause als auch in der Schule bearbeiten die Schülerinnen und Schüler die gleichen Aufgaben, die sie von ihren Lehrerinnen und Lehrern erhalten. Die Lehrkräfte bereiten das Distanzlernen vor, erstellen Aufgabenpakete und beraten und begleiten die Lernenden.

Die Begleitung in der Schule erfolgt klassenbezogen, jedoch nicht nach dem aktuellen Stundenplan. Sportunterricht wird nicht erteilt.

In allen schulischen Gebäuden gilt für alle an Schule beschäftigten Personen ab dem 16. Dezember 2020 grundsätzlich jederzeit die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung (MNB), auch im Unterricht. Für Schülerinnen und Schüler bleiben die Regelungen hinsichtlich der Mund-Nase-Bedeckungen an Schulen zunächst unverändert. Unabhängig davon wird dringend empfohlen, den Mindestabstand einzuhalten, wo dies möglich ist.

Damit Ihre Schule die Begleitung der Kinder bis zum 8. Januar 2021 gut organisieren kann, bitte ich Sie um eine rechtzeitige An- bzw. Abmeldung Ihres Kindes in der Schule möglichst per E-Mail.

Für die Kinder, die die Schule besuchen, besteht weiterhin die reguläre Schülerbeförderung im ganzen Land.

An dieser Stelle noch ein Hinweis an Sie, liebe Schülerinnen und Schüler, die in diesem Schuljahr ihren Schulabschluss anstreben: Wir werden alles tun, dass Sie trotz der schwierigen Situation gut auf die Prüfungen vorbereitet werden. Ziel ist es, dass die Abschlussklassen ab dem 11. Januar 2021 gesondert in den Blick genommen werden und vorrangig in den Präsenzunterricht zurückkehren. Dazu erhalten Sie in der ersten Januarwoche 2021 weitere Informationen.

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, angesichts der Infektionszahlen ist es leider notwendig, dass auch an unseren Schulen im Land diese Schutzphase eingelegt wird. Ich bitte Sie sehr herzlich um Ihr Verständnis dafür, dass wir nun gemeinsam alles dafür tun müssen, dass die Infektionszahlen wieder gesenkt werden. Indem sich alle an die Regeln halten, können Sie Ihren Teil dazu beitragen, dass unsere Schulen so bald wie möglich wieder in der gewohnten Form öffnen können.

Ich wünsche Ihnen und Ihrer Familie – trotz allem – eine besinnliche und schöne Weihnachtszeit und einen guten Start ins Jahr 2021. Vor allem aber: Bleiben Sie gesund!

Mit herzlichen Grüßen

Bettina Martin“

Während der Zeit des Lockdowns findet die Notfallbetreuung für die Kinder in der Zeit von 7:30 Uhr bis 12:30 Uhr statt.

Bitten bedenken Sie bitte auch in dieser Zeit an die selbstständige An- un Abmeldung beim Speiseservice Rügen.

Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien eine schöne Adventszeit und ein besinnliches Weihnachtsfest, sowie einen guten Start in das neue Jahr!

Bleiben Sie gesund!

U. Dohrmann
stv. Schulleiterin

Binz, 30.11.2020

Sehr geehrte Eltern unserer Grundschule,

folgende Informationen zur Kenntnisnahme:

  1. Schulgelände
    Beim Betreten des Schulgeländes ist von Schülerinnen und Schülern, vom Personal, von den Eltern und Besuchern der Grundschule eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen!
    Der Haupteingang zur Schule und der Seiteneingang Promenade/Dünenpark sind für die Schülerinnen und Schüler geöffnet.
    Der Seiteneingang Strand/Parkplatz ist morgens für unsere Schülerinnen und Schüler geöffnet.

 

  1. Hinweise zum Schulbesuch
    a) Alle Schülerinnen und Schüler bringen die eigene Mund-Nasen-Bedeckung mit in die Schule.
    b) Bei der Schülerbeförderung ist eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen.
    c) Im Schulhaus, bei Nichteinhaltung des Mindestabstandes ist die Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen.
    d) Im Unterricht, während der Hofpausen, innerhalb der zugewiesenen festen Pausenbereiche kann eine Mund-Nasen-Bedeckung getragen werden.3.Nachweispflicht Masernschutz/Immunität
    am 01.03.2020 trat das Gesetz für den Schutz vor Masern und zur Stärkung der Impfprävention (Masernschutzgesetz) in Kraft.Die bedeutet, dass ab dem 01.03.2020 eine Nachweispflicht eines Masernschutzes für Personen, die in Gemeinschaftseinrichtungen betreut werden und dort arbeiten, besteht. Für Sie und Ihre Kinder bedeutet dies, dass Sie der öffentlichen Einrichtung, in diesem Falle der Schule, nachweisen müssen, dass Ihr Kind gegen Masern geimpft bzw. immun ist.Die Impfausweise der Klassenstufen 2 -4 wurden bereits zur Einsicht genommen. Bei einigen Schülern fehlt der Nachweis gänzlich und beim Fehlen der 2. Impfung wurde durch das Sekretariat ein entsprechender Hinweis gegeben. Diese Elternhäuser sind verpflichtet, die fehlenden Nachweise zeitnah beizubringen.Bitte kontrollieren Sie vorab den Impfausweis, da nur folgende Impfstoffe in Deutschland zugelassen sind: Priorix, Priorix-Tetra, M-M-RVaxPro und ProQuad.Sollte Ihr Kind nicht immun sein, müssen Sie den Nachweis über die Impfung bis spätestens 31.07.2021 der öffentlichen Einrichtung nachweisen. Bei einem Schulwechsel gilt diese Frist nicht, in diesem Falle ist der Nachweis sofort zu erbringen.Eltern, die mir die Impfung Ihres Kindes nicht nachweisen, muss ich laut gesetzlichen Vorgaben dem Landesamt für Gesundheit und Soziales melden.Hinweis: Eltern, die ihr Kind jetzt erst impfen lassen, weisen bitte zunächst die erste Impfung nach, und informieren nach erfolgter 2. Impfung die Schule erneut, da erst dann der Impfschutz vollständig gewährleistet ist.4. Anmeldung der Einschüler für das Schuljahr 2020/2021Kinder, welche bis zum 30.06.2021 sechs Jahre alt werden, müssen an der örtlich zuständigen Schule angemeldet werden. Dies betrifft auch Kinder, welche eine örtlich nicht zuständige und/oder eine Privatschule besuchen werden. Wir weisen noch einmal auf die Anmeldepflicht hin.
    Bleiben Sie gesund!U. Dohrmann
    stv. Schulleiterin

 

Binz, 27.10.2020

Sehr geehrte Eltern unserer Grundschule,

wir sind im Herbst 2020 angekommen.

  1. Schulgelände
    Beim Betreten des Schulgeländes ist von Schülerinnen und Schülern, vom Personal, von den Eltern und Besuchern der Grundschule eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen!
    Der Haupteingang zur Schule und der Seiteneingang Promenade/Dünenpark sind für die Schülerinnen und Schüler geöffnet.
    Der Seiteneingang Strand/Parkplatz ist morgens für unsere Schülerinnen und Schüler geöffnet.

 

  1. Hinweise zum Schulbesuch
    a) Alle Schülerinnen und Schüler bringen die eigene Mund-Nasen-Bedeckung mit in die Schule.
    b) Bei der Schülerbeförderung ist eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen.
    c) Im Schulhaus, bei Nichteinhaltung des Mindestabstandes ist die Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen.
    d) Im Unterricht, während der Hofpausen, innerhalb der zugewiesenen festen Pausenbereiche kann eine Mund-Nasen-Bedeckung getragen werden.
  2. Nachweispflicht Masernschutz/Immunität
    am 01.03.2020 trat das Gesetz für den Schutz vor Masern und zur Stärkung der Impfprävention (Masernschutzgesetz) in Kraft.Die bedeutet, dass ab dem 01.03.2020 eine Nachweispflicht eines Masernschutzes für Personen, die in Gemeinschaftseinrichtungen betreut werden und dort arbeiten, besteht.Für Sie und Ihre Kinder bedeutet dies, dass Sie der öffentlichen Einrichtung, in diesem Falle der Schule, nachweisen müssen, dass Ihr Kind gegen Masern geimpft bzw. immun ist.Folgende Regelungen habe ich getroffen, um diese Nachweispflicht zu kontrollieren:

    1. Geben Sie bitte Ihrem Kind im vorgegebenen Zeitraum den Impfausweis zur Einsichtnahme mit, in dem die Masernimpfung (es müssen 2 Schutzimpfungen zum vollständigen Schutz vorhanden sein) eingetragen ist bzw. legen Sie den Impfausweis persönlich vor.
    2. Alternativ können Sie auch den Nachweis einer Immunität ärztlich bescheinigen lassen.
    3. Kinder, die aufgrund einer Kontraindikation nicht geimpft werden können, legen bitte ein ärztliches Attest vor, dass eine Impfung nicht möglich ist.Klassenstufe 1 – bereits erfolgt
      Klassenstufe 2 – 27.10.2020 bis 30.10.2020
      Klassenstufe 3 – 09.11.2020 bis 13.11.2020
      Klassenstufe 4 – 23.11.2020 bis 27.11.2020

    Bitte kontrollieren Sie vorab den Impfausweis, da nur folgende Impfstoffe in Deutschland zugelassen sind: Priorix, Priorix-Tetra, M-M-RVaxPro und ProQuad.

    Sollte Ihr Kind nicht immun sein, müssen Sie den Nachweis über die Impfung bis spätestens 31.07.2021 der öffentlichen Einrichtung nachweisen. Bei einem Schulwechsel gilt diese Frist nicht, in diesem Falle ist der Nachweis sofort zu erbringen.

    Eltern, die mir die Impfung Ihres Kindes nicht nachweisen, muss ich laut gesetzlichen Vorgaben dem Landesamt für Gesundheit und Soziales melden.

    Hinweis: Eltern, die ihr Kind jetzt erst impfen lassen, weisen bitte zunächst die erste Impfung nach, und informieren nach erfolgter 2. Impfung die Schule erneut, da erst dann der Impfschutz vollständig gewährleistet ist.

    Bleiben Sie gesund!

    R. Zielke
    Schulleiter

 

 

 

Binz, 25.09.2020

Sehr geehrte Eltern unserer Grundschule,

wir sind im Herbst 2020 angekommen.

  1. Schulgelände
    Beim Betreten des Schulgeländes ist von Schülerinnen und Schülern, vom Personal, von den Eltern und Besuchern der Grundschule eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen!
    Der Haupteingang zur Schule und der Seiteneingang Promenade/Dünenpark sind für die Schülerinnen und Schüler geöffnet.
    Der Seiteneingang Strand/Parkplatz ist morgens für unsere Schülerinnen und Schüler geöffnet.

 

  1. Hinweise zum Schulbesuch
    a) Alle Schülerinnen und Schüler bringen die eigene Mund-Nasen-Bedeckung mit in die Schule.
    b) Bei der Schülerbeförderung ist eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen.
    c) Im Schulhaus, bei Nichteinhaltung des Mindestabstandes ist die Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen.
    d) Im Unterricht, während der Hofpausen, innerhalb der zugewiesenen festen Pausenbereiche kann eine Mund-Nasen-Bedeckung getragen werden.

 

  1. Sperrung der B196 vom Bahnübergang Serams bis Abzweig SüllitzDie zweite Bauphase auf dem Abschnitt der B196 zwischen dem Bahnübergang Serams bis zum Abzweig Süllitz beginnt am 23.09.2020.
    Bis zum 09.10.2020 ist die Straße in diesem Bereich vollgesperrt.Die Linie 20 zwischen Serams Wendeplatz und Göhren wird weiträumig jeweils über Zirkow – Vilmnitz – Nadelitz – Abzweig Süllitz umgeleitet.
    Es kommt zu erheblichen Verspätungen.Weiterführende Anschlüsse werden nach Möglichkeit gehalten, können aber nicht garantiert werden.

 

  1. Oktoberferien 2020

    Grundschule Ostseebad Binz

    Montag , 12.Oktober 2020

    Binz , 24.09.2020

    Sehr geehrte Eltern unserer Grundschule ,
    vor den Oktoberferien wird Ihnen das Formular zur Gesundheitsbestätigung für den Regelbetreib unter Pandemiebedingungen in den Schulen des Landes Mecklenburg ab dem 15. September 2020 ausgehändigt , verbunden mit der Forderung , dies am 12. Oktober 2020 ausgefüllt und unterschrieben in der Schule vorzulegen .

    Die Vorlage des ausgefüllten und unterschriebenen Formulars

    – Name der Schule
    – Anschrift der Schule
    – Vorname , Name der Schülerin/des Schülers
    – Geburtsdatum der Schülerin/des Schülers

    – Teil A: Reiserückkehrende/Datum und Unterschrift
    – Teil B: Gesundheitsbestätigung/Datum und Unterschrift

    muss am ersten Tag nach den Ferien, also am 12. Oktober 2020 vor Schulbeginn/vor Unterrichtsbeginn erfolgen.

    Für Schülerinnen und Schüler , für die die Erziehungsberechtigten der Pflicht zur Abgabe des ausgefüllten und unterschriebenen Formulars nicht nachgekommen sind , gilt ab dem 12. Oktober 2020 ein Betretungsverbot von Schulgebäuden und jedweder schulischen Anlagen .Dieses Verbot gilt bis zur Vorlage des ausgefüllten und unterschriebenen Formulars .Die Erziehungsberechtigten der betreffenden Schülerinnen und Schüler werden umgehend kontaktiert , um ihre Kinder abzuholen .
    Zur Kenntnisnahme und zum Verbleib wird Ihnen mit dem o. g. Formular das Informationsblatt zum Datenschutz gemäß Art. 13 DS-GVO übergeben .
    Für Anfragen wenden Sie sich bitte an die Lehrerinnen und Lehrer unserer Grundschule .

 

  1. Einladung der Regionalen Schule Binz

„Willkommen an der Regionalen Schule Binz“

Wir laden Sie ein, unsere Schule als Lernort kennenzulernen. Sie erleben mit uns eine Präsentation zum Schulalltag.

Wann: Mittwoch, 21.10.2020
Wo: Mensa der Regionalen Schule Binz
Wer: Eltern aus dem Bereich Mönchgut-Granitz (Sellin, Göhren, Gager)
um 17:00 Uhr
Eltern aus dem Bereich Binz (Grundschule Binz) um 18:30 Uhr

https://regionale-schule-binz.de/

 

Bleiben Sie gesund!

R. Zielke
Schulleiter

 

Binz, 15.09.2020

Sehr geehrte Eltern unserer Grundschule,

allen Schülerinnen und Schülern macht das Lernen in ihrer Schule wieder viel Spaß. Die Lehrerinnen und Lehrer unterrichten mit Freude in ihrer Schule.
Für Ihre Unterstützung bedanke ich mich an dieser Stelle vielmals.

  1. Schulgelände
    Beim Betreten des Schulgeländes ist von Schülerinnen und Schülern, vom Personal, von den Eltern und Besuchern der Grundschule eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen!
    Der Haupteingang zur Schule und der Seiteneingang Promenade/Dünenpark sind für die Schülerinnen und Schüler geöffnet.
    Der Seiteneingang Strand/Parkplatz ist morgens für unsere Schülerinnen und Schüler geöffnet.

 

  1. Hinweise zum Schulbesuch
    a) Alle Schülerinnen und Schüler bringen die eigene Mund-Nasen-Bedeckung mit in die Schule.
    b) Bei der Schülerbeförderung ist eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen.
    c) Im Schulhaus, bei Nichteinhaltung des Mindestabstandes ist die Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen.
    d) Im Unterricht, während der Hofpausen, innerhalb der zugewiesenen festen Pausenbereiche kann eine Mund-Nasen-Bedeckung getragen werden.

 

  1. Sperrung der B196 vom Bahnübergang Serams bis Abzweig SüllitzIn zwei Bauphasen wird auf dem Abschnitt der B196 zwischen dem Bahnübergang Serams bis zum Abzweig Süllitz die Straßendecke erneuert.

Vom 14.09. bis zum 22.09.2020 findet eine halbseitige Sperrung in diesem Bereich statt. Der Verkehr wird über Ampeln geführt.
Vom 23.09. bis zum 09.10.2020 ist die Straße voll gesperrt. Die geplante Umleitung des Linienverkehrs wird noch bekannt gegeben.

Es ist mit Verspätungen zu rechnen.

 

  1. Oktoberferien 2020 – Häusliche Isolation – Information zur QuarantänepflichtAus gegebenem Anlass möchte das Gesundheitsamt des Landkreises Vorpommern-Rügen auf die bestehende Quarantänepflicht für alle Personen mit erstem Wohnsitz in Mecklenburg-Vorpommern hinweisen, die aus einem Risikogebiet zurückkehren. Rückkehrer aus durch das RKI ausgewiesenen inländischen oder ausländischen Risikogebieten haben sich laut bestehender Quarantäne-Verordnung nach ihrer Rückkehr unverzüglich und für die Dauer von 14 Tagen in häusliche Isolation zu begeben. Zudem besteht die Pflicht einer Meldung beim Gesundheitsamt. Meldungen an das Gesundheitsamt Vorpommern-Rügen sind per E-Mail an FD33@lk-vr.de vorzunehmen. Das Team des Gesundheitsamtes informiert dann über alle weiteren Schritte. Das Gesundheitsamt ist außerdem während der Quarantäne unverzüglich zu informieren, sollten sich Symptome, die auf eine Covid-19-Infektion hinweisen, entwickeln. Bei einem negativen Testergebnis an Tag 5 – 7 nach der Einreise kann die Quarantäne durch das Gesundheitsamt aufgehoben werden.
    Der Schulbesuch nach den Oktoberferien ist erst nach Aufhebung der Quarantäne durch das Gesundheitsamt gestattet.

Bleiben Sie gesund!

 

R. Zielke
Schulleiter

 

Binz, 24.08.2020

Sehr geehrte Eltern unserer Grundschule,

allen Schülerinnen und Schülern macht das Lernen in ihrer Schule wieder viel Spaß. Die Lehrerinnen und Lehrer unterrichten mit Freude in ihrer Schule.

  1. Schulgelände
    Beim Betreten des Schulgeländes ist von Schülerinnen und Schülern, vom Personal, von den Eltern und Besuchern der Grundschule eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen!
    Der Haupteingang zur Schule und der Seiteneingang Promenade/Dünenpark sind für die Schülerinnen und Schüler geöffnet.
    Der Seiteneingang Strand/Parkplatz ist morgens für unsere Schülerinnen und Schüler geöffnet.

 

  1. Hinweise zum Schulbesuch
    a) Alle Schülerinnen und Schüler bringen die eigene Mund-Nasen-Bedeckung mit in die Schule.
    b) Bei der Schülerbeförderung ist eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen.
    c) Im Schulhaus, bei Nichteinhaltung des Mindestabstandes ist die Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen.
    d) Im Unterricht, während der Hofpausen, innerhalb der zugewiesenen festen Pausenbereiche kann eine Mund-Nasen-Bedeckung getragen werden.

3. Elternversammlungen

Die Elternversammlungen finden an den u. g. Terminen statt. Die Einladungen erhalten Sie durch die entsprechenden Klassenleiterinnen und Klassenleiter.

1 a – 24.08.2020
1 b – 25.08.2020
2 a – 27.08.2020
2 b – 26.08.2020
3 a – 01.09.2020
3 b – 31.08.2020
4 a – 02.09.2020
4 b – 03.09.2020

Aufgrund der aktuellen Situation bitte ich darum, dass pro Familie nur 1 Erziehungsberechtigter mit eigener Mund-Nasen-Bedeckung der Einladung folgt.

4. Oktoberferien 2020 – Häusliche Isolation – Information zur Quarantänepflicht

Aus gegebenem Anlass möchte das Gesundheitsamt des Landkreises Vorpommern-Rügen auf die bestehende Quarantänepflicht für alle Personen mit erstem Wohnsitz in Mecklenburg-Vorpommern hinweisen, die aus einem Risikogebiet zurückkehren. Rückkehrer aus durch das RKI ausgewiesenen inländischen oder ausländischen Risikogebieten haben sich laut bestehender Quarantäne-Verordnung nach ihrer Rückkehr unverzüglich und für die Dauer von 14 Tagen in häusliche Isolation zu begeben. Zudem besteht die Pflicht einer Meldung beim Gesundheitsamt. Meldungen an das Gesundheitsamt Vorpommern-Rügen sind per E-Mail an FD33@lk-vr.de vorzunehmen. Das Team des Gesundheitsamtes informiert dann über alle weiteren Schritte. Das Gesundheitsamt ist außerdem während der Quarantäne unverzüglich zu informieren, sollten sich Symptome, die auf eine Covid-19-Infektion hinweisen, entwickeln. Bei einem negativen Testergebnis an Tag 5 – 7 nach der Einreise kann die Quarantäne durch das Gesundheitsamt aufgehoben werden.
Der Schulbesuch nach den Oktoberferien ist erst nach Aufhebung der Quarantäne durch das Gesundheitsamt gestattet.

Bleiben Sie gesund!

 

R. Zielke
Schulleiter

 

Binz, 12.08.2020

Sehr geehrte Eltern unserer Grundschule,

nun sind Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer wieder in ihrer Schule.

  1. Schulgelände

Beim Betreten des Schulgeländes ist von Schülerinnen und Schülern, vom Personal, von den Eltern und Besuchern der Grundschule eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen!

Der Haupteingang zur Schule und der Seiteneingang Promenade/Dünenpark sind für die Schülerinnen und Schüler geöffnet.

Der Seiteneingang Strand/Parkplatz ist morgens für unsere Schülerinnen und Schüler geöffnet.

 

  1. Hinweise zum Schulbesucha) Alle Schülerinnen und Schüler bringen die eigene Mund-Nasen-Bedeckung mit in die Schule.
    b)Bei der Schülerbeförderung ist eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen.
    c)Im Schulhaus, bei Nichteinhaltung des Mindestabstandes ist die Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen.
    d) Während der Hofpausen, innerhalb der zugewiesenen festen Pausenbereiche kann eine Mund-Nasen-Bedeckung getragen werden.

 

  1. ElternversammlungenDie Elternversammlungen finden an den u. g. Terminen statt. Die Einladungen erhalten Sie durch die entsprechenden Klassenleiterinnen und Klassenleiter.

1 a – 24.08.2020
1 b – 25.08.2020
2 a – 27.08.2020
2 b – 26.08.2020
3 a – 01.09.2020
3 b – 31.08.2020
4 a – 02.09.2020
4 b – 03.09.2020

 

Bleiben Sie gesund!

R. Zielke
Schulleiter

 

Binz, 03.08.2020

Sehr geehrte Eltern unserer Grundschule,

das Schuljahr 2020/2021 hat begonnen und die Schülerinnen und Schüler der Klassen 1 – 4 sind wieder in der Schule.

1, Schulgelände

Der Haupteingang zur Schule und der Seiteneingang Promenade/Dünenpark sind für die Schülerinnen und Schüler wieder geöffnet.

Der Seiteneingang Strand/Parkplatz ist morgens für unsere Schülerinnen und Schüler wieder geöffnet.

  1. Hinweise zum Schulbesuch
    a) Alle Schülerinnen und Schüler bringen die eigene Mund-Nasen-Bedeckung mit in die Schule.
    b) Bei der Schülerbeförderung ist eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen.
    c) Im Schulhaus und während der Hofpause, bei Nichteinhaltung des Mindestabstandes ist die Mund-Nasen-Abdeckung zu tragen.
    d) Im Unterricht kann eine Mund-Nasen-Abdeckung getragen werden.

Bleiben Sie gesund!

R. Zielke
Schulleiter

 

Binz, 29.07.2020

Sehr geehrte Eltern unserer Grundschule,

in wenigen Tagen beginnt das neue Schuljahr 2020/2021 im sogenannten schulischen Regelbetrieb. Die Stundentafel wird an unserer Grundschule vollumfänglich umgesetzt, denn die personellen und räumlichen Gegebenheiten ermöglichen einen Präsenzunterricht an 5 Tagen der Woche nach Stundenplan. Den Stundenplan erhalten die Schülerinnen und Schüler wie immer am ersten Schultag.

Zu den Einschulungsfeiern am 01.08.2020 begrüßen wir unsere Schüler/innen der zukünftigen Jahrgangsstufe 1 ganz herzlich. Die schriftlichen Einladungen erfolgten per Post.

Der Plan für Infektionsschutz und Hygienemaßnahmen für die Schulen in M-V (Hygieneplan für SARS-CoV-2) Stand: 22.07.2020 mit Wirkung ab 27.07.2020 wird umgesetzt.

  1. Tagesplan – Unterricht – Klassen 1 – 4
  • 7:15 Uhr Einlass (Schüler bitte einzeln kommen/Abstandsregelung)
  • 7:30 Uhr Unterrichtsbeginn der Klassen 1 – 4
  • 12:25 Uhr Unterrichtsende für die Schülerinnen und Schüler der Klassen 1 und 2
  • 13:15 Uhr Unterrichtsende für die Schülerinnen und Schüler der Klassen 3 und 4
  • 12:25 Uhr freitags Unterrichtsende für die Schülerinnen und Schüler der Klassen 1 – 4

 

  1. Essenversorgung

Der Speiseservice Rügen informiert, dass ab 03.08.2020 wieder Mittagessen in unserer Grundschule angeboten wird. Bitte setzen Sie sich bzgl. der Anmeldung direkt mit dem Speiseservice Rügen in Verbindung.

 

  1. Hinweise zum Schulbesuch
    a) Alle Schülerinnen und Schüler bringen die eigene Mund-Nasen-Bedeckung mit in die Schule.
    b) Bei der Schülerbeförderung ist eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen.
    c) Im Schulhaus, bei Nichteinhaltung des Mindestabstandes ist die Mund-Nasen-Abdeckung zu tragen.
    d) Im Unterricht und während der Hofpause kann eine Mund-Nasen-Abdeckung getragen werden.

 

Bleiben Sie gesund!

R. Zielke
Schulleiter

 

 

 


Unsere Schule besteht seit dem Schuljahr 2000/2001.

Seit dem Schuljahr 2004/2005 sind wir die einzige „Gute und Gesunde Schule“ auf der Insel Rügen und eine von 15 ausgewählten Schulen in Mecklenburg-Vorpommern, die an dem bundesweiten Projekt „Anschub.de“ der Bertelsmann-Stiftung teilnehmen.

Seit dem Schuljahr 2010/2011 sind wir eine Volle-Halbtags-Schule, sowie ein präventive und integrative Schule auf Rügen (PISaR).